Kläranlagen erhalten höhere Fördergelder für den Bau einer Vakuumentgasung mit EloVac®-P

Die Förderquote für kommunale Klimaschutzprojekte wurde durch eine Initiative des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit von 70 % auf 80 % erhöht. Für finanzschwache Kommunen besteht sogar die Möglichkeit, eine Förderung von 100 % zu erhalten.

Die Vakuumentgasung von Faulschlamm bietet zahlreiche Vorteile. Durch Technologien zur Faulschlammentgasung, wie beispielsweise EloVac®-P, werden diffuse Methanemissionen vermieden. Darüber hinaus können Kläranlagen auch eine verbesserte Entwässerbarkeit des Faulschlamms erreichen.

Foto EloVac®-P zur Vakuumentgasung von Faulschlamm
Vakuumentgasung mit EloVac®-P

Um eine Förderung zu erhalten, muss ein zweistufiges Auswahlverfahren durchlaufen werden. Der erste Schritt besteht in der Einreichung einer Projektskizze. Ist diese erfolgreich, folgt im zweiten Schritt ein formales Auswahlverfahren.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Sie haben Fragen zur Vakuumentgasung von Faulschlamm oder benötigen Unterstützung bei der Erstellung einer Projektskizze? Wir beraten Sie gerne. Jetzt Kontakt aufnehmen

Zur Übersicht

Ihr Ansprechpartner

Frau Nina Reppich
Tel. +49 151 12 55 76 89