News

Förderung bis zu 70% für eine EloVac®-P Anlage - Einreichungsfrist läuft

Im Jahr 2019 haben insgesamt 68 Städte und Kreise in Deutschland den Klimanotstand ausgerufen. Diese erstaunlich hohe Anzahl macht deutlich, dass der Klimawandel nicht nur von Wissenschaftlern diskutiert wird, sondern real in den Städten und Gemeinden angekommen ist. Maßnahmen, das Ziel einer Klimaneutralität zu erreichen, machen auch vor Kläranlagen nicht halt. Im Rahmen eines durch die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) geförderten Projektes wurde für die untersuchte Kläranlage über eine CO2-Bilanz ein CO2-Fußabdruck von ca. 40 kg CO2e/E/a ermittelt. Die durch den Strombezug verursachten Emissionen machen mit 15 kg CO2e/E/a weniger als 40% des gesamten CO2-Fußabdrucks aus. Sie liegen damit in einem ähnlichen Bereich wie die direkten, vor allem durch diffuse Methan-Emissionen verursachten Emissionen. Die Vermeidung der diffusen Methan-Emissionen ist also ein essenzieller Schritt auf dem Weg zur klimaneutralen Kläranlage.

Damit erfüllt EloVac®-P die Anforderungen für den Förderaufruf für investive kommunale Klimaschutz-Modellprojekte im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative. Die Förderquote beträgt bis zu 70%.

Ziel des Förderaufrufes ist es, die Umsetzung wegweisender investiver Modellprojekte im kommunalen Klimaschutz zu ermöglichen. Die geförderten Projekte leisten durch ihre direkten Treibhausgasminderungen einen wesentlichen Beitrag zur schrittweisen Erreichung der Treibhausgasneutralität von Kommunen.

- Gefördert werden Kommunen und Zusammenschlüsse von Kommunen sowie Betriebe, Unternehmen und sonstige Einrichtungen.
- Gefördert wird mit bis zu 70% Förderquote bei bis zu 75 € pro Tonne vermiedenen CO2s über die gesamte Wirkdauer (in der Regel 20 Jahre).
- Die Einreichungsfrist ist März/April sowie September/Oktober 2020.

Haben Sie Interesse? Kontaktieren Sie uns!

Wir bieten Ihnen gerne Laborversuche an, um die Vorteile auf Ihrer Kläranlage zu bewerten. Auch in der heutigen Zeit - wenn ein Laborversuch vor Ort nicht möglich ist – finden wir kreative Wege zur Durchführung, zum Beispiel per Video-coaching oder durch das Verschicken von Proben. In einigen Monaten werden wir außerdem eine Pilotanlage zur Verfügung stellen können.

Weitere Informationen zu der bereits großtechnisch installierten EloVac®-P Anlage in Lingen finden Sie hier: Referenz Lingen

Zur Übersicht

Ihr Ansprechpartner

Herr Gauke Reitsma
Tel. +49 7748 9200 728